Allgemeine Geschäftsbedingungen

Um Ihre Bestellung schnell und zuverlässig bearbeiten zu können, bitten wir Sie immer um folgende Angaben: Name der Bestellerin/ des Bestellers, vollständige Anschrift, Amtsbezeichnung, Fächer, Schuladresse, E-Mailadresse für Rückfragen.

Liefer- und Versandkosten

Versandkosten für physische Produkte berechnen wir gemäß der ermäßigten Gebührenstaffel des Unternehmens bei der Deutschen Post AG. Versandkosten für digitale Produkte werden nicht erhoben. Die Lieferung unserer Produkte erfolgt je nach Produkt entweder nur in der Region D-A-CH oder weltweit.

Lieferfristen

Online lieferbare Produkte stellen wir sofort zur Verfügung. Die Zeit für die Zustellung eines Zugangscodes per E-Mail beträgt in der Regel einen Werktag. Die Lieferzeit für physisch auszuliefernde Produkte beträgt im Regelfall 4-7 Werktage nach Eingang der Bestellung.

Fälligkeit

Außer im Rahmen von Sonderaktionen stellen wir nach einer Bestellung den Zugang zu unseren Onlineprodukten sofort her. Parallel erstellen wir eine Rechnung und senden sie an die Empfängeradresse. Der Rechnungsbetrag ist fällig und zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung (Rechnungsdatum). Für institutionelle Kunden gewähren wir mit Rücksicht auf den internen Rechnungsdurchlauf verlängerte Zahlungsziele.

Preisnachlässe, Prüfzugänge

Über neue Produkte und Überarbeitungen informieren wir im Rahmen unseres Newsletters und weiterer Werbemaßnahmen, häufig verbunden mit attraktiven Sonderkonditionen. Ansonsten gelten die in unseren Produktblättern, Preislisten und auf unserer Website angegebenen Konditionen und Preise.

Für die meisten Produkte ermöglichen wir standardmäßig einen kostenlosen Prüfzugang für vierzehn Tage. Dieser wird automatisch nach Ablauf dieser Frist abgeschaltet, sofern nicht vorher eine Bestellung vorgenommen wurde. Im Falle einer Bestellung wird der Prüfzugang in einen bezahlten Kundenzugang umgewandelt. Handbücher, Lehrerhandreichungen etc. liefern wir auch an Lehrerinnen und Lehrer nur zum angegebenen Verkaufspreis.

Mängelhaftungsrecht

Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht (§437 Abs. 1 Nr. 3 BGB). Auch wir machen Fehler, wenn auch sicher nicht absichtlich. Haben Sie einmal Grund für eine Reklamation, so zögern Sie nicht, uns zu verständigen. Wir helfen Ihnen gerne.

Widerrufsrecht der Käuferin/ des Käufers

Verbraucherinnen und Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucherin/ Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§13 BGB).

Als Verbraucherin/ Verbraucher haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Warensendung in Besitz genommen haben bzw. hat. Dies gilt auch bei Teillieferungen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Lerneo – m21 Bildungsmedien GmbH, Prinzenstr. 85D, 10969 Berlin, kundenservice@lerneo.de) mittels einer eindeutigen Erklärung, z.B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail, über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Wenn Sie einen Vertrag (Bestellung, die wir annehmen) mit uns widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen im Rahmen dieses Vertrags erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, am Sie uns über den Widerruf dieses Vertrag unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferungen von Software in einer versiegelten Verpackung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Das Widerrufsrecht bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten (Download, Online-Nutzung u.ä.) erlischt (§ 356 Abs. 5 BGB), sobald

• wir mit der Ausführung des Vertrages begonnen haben,
• Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass mit der Ausführung vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wird,
• Sie die Kenntnis davon, dass durch die Zustimmung mit Beginn der Ausführung das Widerrufsrecht erlischt, bestätigt haben.